Edelfundus startet Spendenannahme

Im Projekt „Edelfundus“ engagieren sich 30 Ehrenamtliche für krebskranke Menschen und deren Angehörige. Sie sammeln hochwertige Sachspenden, die sie auf Märkten zum Verkauf anbieten. Mit den Verkaufserlösen unterstützen sie die Arbeit der Krebsberatungsstelle. Hier bekommen Menschen, die sich durch eine Krebserkrankung belastet fühlen oder Fragen zu dem Thema haben, vielseitige Unterstützung.

In Zeiten der Corona-Pandemie musste das Edelfundus-Team sein Engagement zunächst stark einschränken, ist aber hochmotiviert, erneut mit dem Verkauf zu starten, sobald dies wieder möglich ist. Da voraussichtlich vorerst keine Marktveranstaltungen stattfinden können, ist ein regelmäßiger Verkauf in den Hallen am Dingbänger Weg 215 geplant. Da besonders in dieser Zeit viele Menschen viel Zeit zu Hause verbringen und einige zusätzlich mit geringem Einkommen zurechtkommen müssen, möchte das Edelfundus-Team vor allem mit dem Verkauf der hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Artikel vielen Menschen die Möglichkeit geben, sich mit Haushaltsartikeln, Büchern,  Musik, Spielwaren und anderen schönen Dingen eine Freude zu machen. Damit weiter ein attraktives Sortiment angeboten werden kann, können ab dem 4. Mai wieder  Sachspenden auf dem Hof abgegeben werden. Um für ausreichenden Infektionsschutz sorgen zu können, werden die Spender gebeten, vorher einen Termin für die Abgabe zu vereinbaren unter der Telefonnummer 0152-58193428. Die Spendenübergabe erfolgt kontaktfrei montags bis samstags in der Zeit von 14 – 17 Uhr.  

Das Engagement des Edelfundus-Teams ist sehr beeindruckend und erfolgreich, die Ehrenamtlichen freuen sich sehr darauf, ihre Aktivitäten wieder aufnehmen zu können. Das Team der Krebsberatungsstelle unterstützt auch in dieser Zeit viele Menschen, die durch eine Krebserkrankung belastet sind. Viele Ratsuchende sind durch die Corona-Pandemie zusätzlich belastet und verunsichert, so dass es jetzt besonders wichtig ist, das Angebot aufrecht zu erhalten und auch finanzieren zu können. Betroffene und Angehörige werden aktuell telefonisch beraten und begleitet, um mit belastenden Gefühlen umgehen zu können und sich zu Sozialleistungen beraten zu lassen.

Für dieses Angebot möchte sich das Edelfundus-Team wieder engagieren und freut sich auf zahlreiche und hochwertige Spenden wie Porzellan, Kristall, Silber, Schmuck, Antikes, Kleidung, Spielzeug, Musik, Elektroartikel, Haushaltswaren, Bücher, Schallplatten und vieles mehr.

Weitere Informationen zum Projekt “Edelfundus” finden Sie hier.