Leukämien und bösartige Lymphome

Leukämien und bösartige Lymphome – Diagnose, Behandlungsmöglichkeiten und Nachsorge

Bei Leukämien und bösartigen Lymphomen handelt es sich nicht um soliden Organkrebs, der operiert werden kann, sondern um eine Erkrankung des blut-bildenden Systems bzw. des Lymphsystems. Dieser Vortrag informiert über die diagnostischen Verfahren und Therapiemöglichkeiten. Da bei diesen Erkrankungen eine Knochenmarktransplantation notwendig werden kann, wird auch dieses Behandlungsverfahren mit seiner spezifischen Wirkung und den eventuellen Spätfolgen vorgestellt. Auch die Tumornachsorge als wichtiger Bestandteil der Krebsbehandlung wird thematisiert.

 

Montag, 10.09.2018
18.30 Uhr
Referent: Prof. Dr. med. Georg Lenz, Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Münster
Ort: Gesundheitshaus, Raum 403
Teilnahmegebühr: 3,00 €

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.