Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht:

Durch den medizinischen Fortschritt kann heute immer mehr Menschen geholfen werden, wieder gesund zu werden oder lange Zeit mit einer ernsthaften Erkrankung zu leben. Den neuen Möglichkeiten stehen aber auch Belastungen und Risiken gegenüber und machen die Sorge verständlich, ob die moderne Medizin nicht nur Leben erhalten, sondern womöglich auch Leiden verlängern kann. Wie möchten Sie in Ihrer letzten Lebenszeit behandelt werden? Welchen medizinischen Maßnahmen würden Sie zustimmen – welchen nicht?
In einer Patientenverfügung können Behandlungsentscheidungen festgelegt werden, die berücksichtigt werden sollen, wenn Sie Ihren Willen einmal nicht mehr selbst äußern können. Der Vortrag soll Sie über die Grundlagen von Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung informieren und Ihnen Materialien und Formulierungshilfen an die Hand geben, die Ihre persönliche Entscheidungsfindung erleichtern.

Montag, 06.02.2017
19.30 Uhr
Referentin: Dr. med. Doris Dorsel
Leiterin der Patientenberatung Westfalen-Lippe
Ort: Gesundheitshaus, Raum 403
Teilnahmegebühr: 3,00 €

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.