Besuch beim Bundesgesundheitsminister

Das Team der Krebsberatungsstelle des Tumor-Netzwerks im Münsterland hat auf Einladung des Büros vom Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an einer Berlinfahrt des Bundespresseamtes teilgenommen. Bei einer Diskussionsrunde im Paul-Löbe Haus konnte auch die Finanzierungssituation ambulanter Krebsberatung in Deutschland thematisiert werden. Jens Spahn hat sich in der Diskussion sehr optimistisch dazu geäußert, dass es zu Januar 2020 eine gesetzliche Grundlage für eine Regelförderung ambulanter Krebsberatung geben wird. Er möchte sich persönlich dafür einsetzen. Das hat uns sehr gefreut – herzlichen Dank an Jens Spahn und sein Team!